Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Ziel Fête des Vignerons: Der Säumertrek aus Grabünden ist aufgebrochen

Eine Säumergruppe mit neun Pferden, zwei Maultieren und den besten Bündner Produkten im Gepäck ist heute zur Reise an das "Fête des Vignerons" in Vevey VD aufgebrochen.


Publiziert: 18.07.2019 / 09:47

Von Graubünden über Uri und Wallis nach Vevey im Kanton Waadt soll die Reise gehen. Aber natürlich nur mit dem Segen des Disentiser Benediktiner-Abts Vigeli Monn, wie der Verein Graubünden Viva in einer Mitteilung schreibt. 

Der Abschluss des 7-tägigen Treks über die beiden Alpenpässe Oberalp und Furka ist der Bündner Kantonstag vom 23. Juli 2019 an der "Fête des Vignerons", wo die Säumergruppe von einer offiziellen Delegation empfangen wird.

Die Route des Säumertreks ist mit einer Distanz von 103 Kilometer, 3600 Höhenmetern aufwärts und 4100 Höhenmetern talwärts zwischen Disentis und Brig nicht ohne. Aus diesem Grund habe die Gruppe die Strecke abschnittsweise vorgängig rekognosziert. 

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
1000 Sonderzüge für das Fête des Vignerons in Vevey
Während der Fête des Vignerons in Vevey werden fast eine Million Besucher in der Region erwartet. Die SBB bietet während der vier Festwochen 1000 Zusatzzüge an und verstärkt 1800 reguläre Züge mit weiteren Wagen.
Artikel lesen
Vom 18. Juli bis 11. August stehen somit insgesamt 500'000 zusätzliche Sitzplätze zur Verfügung, wie die SBB am Dienstag mitteilte. Die Abendvorstellungen enden um 23.30 Uhr. Im Anschluss daran verkehren die regulären Züge in die meisten Städte der Romandie wie beispielsweise Lausanne, Genf, Freiburg und Sitten mit zusätzlichen Wagen. Nachtzug zwischen Vevey, Aigle und Morges In der Nacht von ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!